Weihnachtswerken in der Antik-Schreinerei von Daniel Oswald 26.08.17

Es ist schon speziell im Hochsommer bei knapp 30 Grad an Weihnachten zu denken. Aber wir haben dies getan.

Wir haben 2.5 Stunden fleissig gearbeitet. Hier erzählen die Kinder kurz was sie hergestellt haben :-) .

Petflaschen-Vogelfutter-Säule (Jasmin, Valerie und Devora)

Wir haben mit den scharfen Cuttern Rechtecke aus der Petflasche geschnitten. Das schneiden war nicht einfach, das Löcher bohren war toll (ergibt die Sitzgelegenheit für die Vögel). Das Resultat wird cool sein.

Astrugeli auf Kork-Untersetzer (Florian, Adriana und Kian mit Helferin Evi)

Wir sind heute das 1.x dabei. Mein erstes war am schönsten. Wir haben Kork-Untersetzer genommen, dann die Astrugeli drauf gelegt, wir hatten kleine, mittlere und grosse. Wir haben viel geleimt. Der Leim hat nur knapp für alles gereicht. Wir finden unsere Sachen sehen toll aus.

Anzündhilfen abfüllen (Vincenz, Päuli und Ben)

Wir haben Säckli abgefüllt mit immer 15 Anzündhilfen drin., dann haben wir es Vincenz gegeben. Er hat den Sack mit Bostic geschlossen, dann die Zätteli angetakkert und in den Schlusssack getan, damit wir diese dann am Märt verkaufen können. Der Bostic war manchmal blöd, er hat sich immer wieder verklemmt.

Hintere Reihe: Evi, Vincenz, Andro, Devora, Adriana, Jasmin, Valerie, Daniel / 2.Reihe: Rion Ben, Kian, Florian, Carli, Meli, Päuli, Anrai / Vorne: Norah und Adriana
Hintere Reihe: Evi, Vincenz, Andro, Devora, Adriana, Jasmin, Valerie, Daniel / 2.Reihe: Rion Ben, Kian, Florian, Carli, Meli, Päuli, Anrai / Vorne: Norah und Adriana

Oberglatter-Zwergli (Anrai, Meli, Carli und Norah mit Helferin-Adriana)

Wir haben die Astrugel genommen, dann eine Kappe gemacht, dann die Holzwolle für den Bart zurecht gelegt, dann noch das Chugeli für die Nase angebunden. Das war lässig. Jeder sieht anders aus. Ja, dann waren es nur noch dicke Astrugel, dann hat das mit der Kappe nicht mehr geklappt. Diese Zwerge haben dann aus Holzwolle tolle Frisuren erhalten.

Beton-Engel und Adventskranz in Eierschachtel-Form (Rion und Andro mit Helfer Dani)

Wir durften sprayen. Das habe ich noch nie gemacht, aber es hat mir sehr gefallen. Besonders cool war, dass kein Engel am Schluss gleich aussah, weder in Form noch mit Farbe. Lasst euch überraschen. Rion hatte leider etwas Pech und hat sich mit der Heiss-Leimpistole am Finger verletzt.

All dies und noch vieles mehr werden wir am diesjährigen Oberglatter Weihnachtsmärt verkaufen …

Ein herzliches Dankeschön an Daniel Oswald, dass wir seine Werkstatt brauchen durften. Auch ein grosses Dankeschön an Adriana Cappellaro, unsere Heissleim-Fee :-) .