Mosten auf dem Bauernhof der Familie Gugolz

Wie kommt denn der Süssmost in die Pet-Flasche? Dieser Frage sind wir mit den Buntspechten nachgegangen und haben einiges herausgefunden.

 

Ich bin nicht wie die anderen Buntspechte mit dem Velo zum Apfelmostpressen gefahren, sondern mit dem Auto. Ich durfte nicht Velo fahren, weil ich eine Verletzung habe. Trotzdem durfte ich dabei sein und ich habe Äpfel gesammelt. Zuerst hat der Bauer uns seinen Hof gezeigt und dann hat er uns Buntis gezeigt wie sie hier den mega feinen und köstlichen Süssmost herstellen.

Es gab auch eine andere Gruppe welche wie wir zum Mosten kamen. Der anderen Gruppe haben sie als erstes gezeigt, welche Äpfel sie nehmen dürfen und welche nicht. Dann hat er uns die moderne Press-maschine gezeigt und danach die altmodische Presse. Wir durften mit der altmodischen Maschine arbeiten und haben die vorgepflückten Äpfel gepresst. Dann durften wir endlich den mega süss-säuerlichen Most probieren. Der Most war einfach nur toll. Nachher durften wir die Äpfel für den Vorrat pflücken. Es war mega cool, denn wir haben es so gemacht: Jemand klettert auf den Baum und wirft die Äpfel runter und die anderen fangen sie. Es war ein toller Tag. Von Buntspecht Devora 12 Jahre.

Foto von Evi Im Baum v.L.: Ruan, Amos, Elia, Anrai, Ylvi, Giuliana Auf der Leiter: Jasmin, Valerie, Carl, Norah, Alina, Masha Am Boden v. L.: Andro, Vincenz, Rion, Desirée, Devora
Foto von Evi
Im Baum v.L.: Ruan, Amos, Elia, Anrai, Ylvi, Giuliana
Auf der Leiter: Jasmin, Valerie, Carl, Norah, Alina, Masha
Am Boden v. L.: Andro, Vincenz, Rion, Desirée, Devora

Foto von Evi Süsmost fliest
Foto von Evi
Süsmost fliest

Das Mosten war mega cool, zuerst sind wir in 3 Gruppen zum Mosten mit dem Velo gefahren. Manche kamen mit dem Auto. Es ging zügig voran und bald haben wir den Ort erreicht. Wir waren nicht alleine, es gab auch noch eine andere Gruppe. Wir haben uns aufgeteilt und die „Rümlanger“ sind zuerst pflücken gegangen und wir haben gepresst. Nachher haben wir die Rollen getauscht. Wir durften auf die Bäume klettern und die Äpfel runter schütteln. Der Saft war mega fein. Wir durften noch herumklettern. Wir haben noch ein Gruppenfoto gemacht. Auch die Kleinen konnten hoch, denn wir hatten eine Leiter. Wir durften sogar 5dl Süssmost als Belohnung mit nach Hause nehmen. Es hat sehr grossen Spass gemacht. Hoffentlich machen wir das nochmals :-) . Den Apfelmost habe ich schon am ersten Tag leer getrunken. Von Buntspecht Desirée, 12 Jahre.