Einsatz im Schwäntenbüel

Treffpunkt für den Einsatz am 16. April 2016 im Schwäntenbüel war der Parkplatz der Feuerwehr Oberglatt. Ausgerüstet mit guten Regenkleidern und dem Velo fuhren wir ins Schwäntenbüel. Dort war es kalt, nass und recht windig.

Die Kinder wurden in drei Gruppen eingeteilt. Hier der Rückblick aus der Sicht der Buntspechte:

Gruppe Wildblumensamen ansäen:
Wir haben Wildblumensamen im Gebiet Schwäntenbüel verstreut damit die Wildbienen dann genug Nektar finden. Wir mussten 10 Gramm pro Quadratmeter verstreuen. In dieser Blumensamenmischung hatte es Wildkräuter, Wildblumen und Wildgräser. Diese eignen sich auch für Sommervögel.   Von Luana, Jasmin, Marco und Masha

EinsatzSchwänti
Foto von Evi Gwerder, Buntspechte: Marco, Sandro, Ruan, Alina, Jasmin, Meli, Devora, Luana, Desirée, Masha, Raffaella und Lara

Gruppe Abfall Fötzele:
Wir waren mit der Jugendgruppe Bunspecht im Schwäntebüel. Während dem wir am „FÖTZELE“ waren, haben wir Dachs- und Fuchsbau entdeckt. Die Kühe waren sehr neugierig weil Alina und Raffaella MUH gemacht haben. Und zum Schluss haben wir den Platz für unser Wildbienenhotel besichtigt. Weil es der Gruppe beim Schreiben langweilig wurde, haben sie Dani geärgert… Von Devora, Ruan, Raffaella und Alina

Gruppe Steinhaufenpflege:
Es gibt hier oben Steinhaufen, damit Tiere drinn leben können. Zum Beispiel: Schlangen, Echsen, Salamander und Insekten. Falls es bei Steinhaufen Gebüsche hat, sollten diese immer nach Norden gesetzt werden, wegen dem Schattenwurf. Damit die Tiere sich auf den warmen Steinen aufwärmen können. Es gibt aber auch Holzhaufen. Auf  den Brennesseln legen Schmetterlinge ihre Eier. Vögel verstecken sich auch in den Dornbüschen. Die Kühe waren sehr cool.  Von Desirée, Melanie, Sandro und Lara