Weihnachtswerken in der Antik-Schreinerei Dani Oswald

27.06.2015

Bereits um 9 Uhr durften wir mit 16 Kindern mit der Weihnachtszauberei starten. Die Arbeitsplätze waren vorbereitet, die Kinder wurden vorgängig in Gruppen eingeteilt. So hiess es nur noch die entsprechenden Arbeitsplätze vorstellen und dann Achtung, Fertig, Los.

Nach einer Stunde war schon soooo viel fertig, dass ich Nachschub holen durfte, unglaublich! Nach 75 Minuten fleissigem Schaffen, war PAUSE angesagt. Der herrlich duftende, riesige Zopf gesponsert von Irène Roth (herzlichen Dank!) fand grossen Anklang. Auch die Schoggistängeli wurden nicht verschmäht. Die Znüni-Pause war leider zu rasch vorbei.

Neue Gruppen wurden gemacht oder einfach nur einzelne Kinder umgeteilt (je nachdem was schon total fertig war oder wenn jemand mal was anderes machen wollte). Die Heissleim-Pistolen waren sehr begehrt. Leider hatten die kleinen Finger nicht immer Freude daran. Es hat einige Blattern gegeben, heiss kann wirklich sehr heiss sein. Tapfer machten die meisten jedoch weiter. Wir haben geleimt, geklebt, gemalt, abgefüllt, gehämmert, gelacht, gegessen, getrunken und gemeckert . Und sooooo viel erreicht, dass kein zusätzliches Mittwochnachmittag Basteln mehr nötig ist. Buntis, ihr wart TOP!!! Danke für euren Einsatz und super schöne Sommerferien wünschen wir Euch, die Leiter Evi, Dani und Manfred mit Helferli Alessia.

Buntspecht Foto mal anders…

Buntis